Das erste in diesem Jahr Treffen des Expertenkreis für Logistik des Osteuropavereins der deutschen Wirtschaft wurde am 14. Februar 2017 in Hamburg an der Kühne Logistics University – Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung (KLU) stattefunden. Das Thema des Treffens wurde der Verkehrslogistik in Osteuropa und dem Eisenbahnverkehr zwischen Ost- und Westeuropa gewidmet; außerdem handelte es sich um aktuelle logistische Trends in Zentralasien, besonders in Kasachstan.

Während des Treffens wurde die Interesse Kasachstans für die deutsche Erfahrung in Rahmen Logistik besprochen; es wurde außerdem bemerkt, dass Kasachstan heutzutage ein perspektivischer Markt für deutsche Unternehmen ist, die das deutsche Know-How nach Kasachstan zu bringen bereit sind. In Rahmen der Ausbildung im Bereich Logistik wurden die Bemühungen der Deutsch-Kasachischen Universität (DKU) positiv bewertet. Die DKU hat eine enge Partnerschaft mit einer Reihe der deutschen Hochschulen; das kann eine wichtige Rolle in der Entwicklung der deutsch-kasachischen Kooperation im Bereich Logistik spielen.

An dieser Veranstaltung hat Herr Prof. Dr. Dietrich Theß teilgenommen, der dort den Vortrag über aktuelle logistische Trends Kasachstans gehalten hat. Herr Theß ist einer von Gastdozenten der DKU, und ist außerdem einer von Coaches des LogCentres.

von links nach rechts: Prof. Dr. Peer Witten (Vertreter des Rates des Osteuropavereins), Prof. Dr. Dietrich Theß (Gastdozent der DKU, Coach von LogCentre), Prof. Burghard Scheel (Fraunhofer IFF) und Prof. Dr. Günther Teßmann (Expert, auch einer von der Gastdozenten der DKU)