Am 27. April 2017 hat der runde Tisch an der Universität NARXOZ zum Thema “Cluster-Entwicklung der Wirtschaft Kasachstans: aktuelle Lage und Probleme in Rahmen der Realisation von dem Schreiben des Präsidenten der Republik Kasachstan” stattgefunden.

Der runde Tisch wurde von der Universität NARXOZ in Kooperation mit der Deutsch-Kasachischen Universität (DKU), Assoziation der Clusterentwicklung Kasachstans und Agentur für Innovationen und Management-Technologien organisiert.

Während des runden Tisches wurden die folgenden Fragen besprochen:

  • Trends und Probleme der Cluster-Entwicklung der kasachischen Wirtschaft;
  • Perspektiven der Entwicklung und Implementierung des Konzeptes “Industrie 4.0” auf den Produktionsunternehmen Kasachstans;
  • Erfahrung und Probleme bei der Implementierung von IT-Technologien und -Innovationen im Bereich Agrarindustrie.

Zur Teilnahme wurden die Vertreter von kasachischen Universitäten und Hochschulen (Dozenten, PhD, Masters und Studenten), von den staatlichen Institutionen, Nichtregierungsorganisationen und Business (Firmen, Unternehmen) eingeladen.

Von der DKU-Seite haben an der Veranstaltung Prof. Dr. Zhandos Kegenbekov (Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und LogCentre-Leiter) und Nurzhan Syzdykov (LogCentre Koordinator) teilgenommen.

Außerdem hat auf dieser Veranstaltung Prof. Dr. Dietrich Theß vorgetragen. Herr Dietrich Theß ist einer von den Gastdozenten der DKU und einer von LogCentre Coaches. Sein Vortrag auf russischen Sprache behandelte das Thema des Einflusses von Industrie 4.0 auf die Logistik in Kasachstan und Entwicklung des logistischen Clusters. Während seiner Präsentation hat Herr Theß betont, dass das LogCentre Projekt alle Chancen dafür hat, eine Basis des neuentwicklenden logistischen Clusters zu werden; denn LogCentre ist eine Plattform, die Business mit Wissenschaft verbindet und einen Zugriff zu den deutschen Innovationen in Rahmen der logistischen Weiterbildung hat.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass es bei den Studenten anderer Universitäten auch eine deutliche Interesse zum Thema Industrie 4.0 und zum LogCentre Projekt gibt, was die Vorträge von NARXOZ-Studenten zeigten. Sehr erfreulich war auch der Vortrag einer Studentin von KazGU, wo sie die positiven Ergebnisse des von Dr. Tobias Reggelin durchgeführten in KazGU Trainings zur Simulationsmodellierung beschrieben hat.

Außerdem, aus einer Initiative von Astana Mining and Metallurgy Congress (AMM) findet am 26. Mai 2017 in der Hauptstadt Kasachstans Astana ein runder Tisch zum Thema “Entwicklung von Industrie 4.0 in Bergbau- und Metallurgiebereich Kasachstans / Additiver Maschinenbau” statt. An demselben Tag ist in Almaty ein wissenschaftlich-praktisches Seminar zum Thema “Modelle und Perspektive des Almaty Maschinenbauclusters unter den Bedingungen von der technologischen Modernisation 3.0” geplannt. Das Seminar ist eine gemeinsame Initiative von der Assoziation der Clusterentwicklung Kasachstans und Agentur für Innovationen und Management-Technologien.